Entscheidungen

Hallo und herzlich willkommen...

Es ist ein Jahr her und es kommt mir vor als wenn es gestern gewesen wäre, dass ich hier einen Blog veröffentlicht habe.

In dieser ZEIT ist einiges passiert was ich hier komplett nicht wieder geben kann denn das würde den Rahmen sprengen. Zusammengefasst, ich hatte Höhen und Tiefen, Tiefen und Höhen aber vorwiegend Tiefen und ich muss feststellen all das was ich in meinen vorherigen Blogs geschrieben habe, bin ich selber nicht in der Lage gewesen, dieses so zu leben. Was ich persönlich sehr schade finde. Es ist eben gar nicht so einfach seinen Weg zu finden auch wenn man gute Vorsätze für sich geschaffen hat. Viele ENTSCHEIDUNGEN die ich getroffen habe, waren einfach nur Scheiße. Dieses Empfinden meiner Seits reflektiert sich daraus, das diese ENTSCHEIDUNGEN, so wie ich sie getroffen habe nicht aus voller Überzeugung passiert sind, sondern aus Angst und Demut meiner Seits gefallen sind. Also habe ich ENTSCHEIDUNGEN getroffen die gar nicht meinen Bedürfnissen entsprachen, sondern die von anderen oder zumindest glaube ich das. Klingt schon wieder alles sehr verwirrend, ich weiß. Was ich damit sagen möchte ist, treffen wir Entscheidungen die nicht unserem Interesse entsprechen, stellen diese uns auch nicht zufrieden und wir werden nicht glücklich damit und es stellt sich als falsch heraus. Das heißt wir treten auf der Stelle und kommen keinen Schritt vorwärts. Dies wiederum heißt, das keine Veränderungen statt finden die es uns glücklicher und zufriedener werden lassen. Meine Angst hat mir in vielen Dingen wieder die Sicht versperrt selber für mich gutes zu tun. Das ist doch absurd.

Was ist mit Alternativen? Nehmt die, die euch glücklich und zufrieden werden lässt auch wenn sie in Augen anderer verrückt und unüberlegt ist. 

. Könnt Ihr gar nicht entscheiden dann gibt es eine kleine Geschichte dazu von einem Esel und zwei Strohballen. Er muss sich entscheiden welchen er essen soll. Er kann es einfach nicht! Am Ende der Geschichte verhungert dieses kleine Esel. Soll heißen: trefft Eure Entscheidungen sonst sitzen wir mit 80 Jahren auf irgendeiner Parkbank und denken daran zurück was wir für Chancen in unserem Leben verpasst haben nur weil wir

den Mut nicht hatten uns zu entscheiden. Unsere Seele verhungert daran, Stück für Stück. Das Leben geht irgendwie immer weiter, nur sollten wir das beste herausholen ohne Einwirkung von außen und anderen Grenzen die nicht zu uns gehören. Ansonsten werden wir nicht in der Lage sein unser Potenzial zu befreien um zu sehen, was in uns steckt. ich versuche es jeden Tag aufs neue und für mich ist es ein schwerer Weg. Ich bewundere die Menschen, für die es selbstverständlich erscheint ihr Ding durch zu ziehen und das tun was sie wollen. Sich Ihr Leben so zu gestalten wie sie es für richtig halten und Ihren Grenzen freien lauf lassen. Die sich nicht bequatschen lassen von der Außenwelt und genügend Selbstbewusstsein besitzen diesem Stand zu halten. Wirklich Hut ab.

Gibt es da draußen jemanden der versteht was ich meine und damit sagen möchte? Sich in dieser Situation wiederfindet?

Manchmal denke ich, ich bin alleine mit dieser Theorie und sehe die Dinge zu verbissen und zu extrem. Komisch...

Aber nun gut , und mit diesen Worten verabschiede ich mich und sage, danke für die Aufmerksamkeit.

 

Mifi-Fotografie